Auf die Plätzchen, fertig, los!2020-11-20T14:50:26+00:00
Köstliche Backrezepte für die Vorweihnachtszeit
Köstliche Backrezepte für die Vorweihnachtszeit

Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier … Jetzt be­ginnt die besinnlichste Zeit des Jah­res. Kerzen wer­den an­gezündet, der Duft von Glüh­wein, Mandarinen und Plätzchen liegt in der Luft, die erste Weih­nachts-Deko wird aufgehängt, wir machen es uns zu Hause ge­müt­lich. Höchste Zeit, Handys, Laptops und Spielekonsolen beiseitezulegen und die Rühr­schüssel rauszuholen! Lasst euch von un­se­ren köstlichen Rezepten auf das Fest einstim­men und backt gemeinsam – so ver­gehen die Tage bis Heilig­abend wie im Flug. Das Kulinarikwelten-Stengel-Team wünscht euch ei­ne entspannte Vorweihnachtszeit!

Nussecken-Rezept
NusseckenNussecken

Für 1 Blech: 300 g Butter, 230 g Zucker, 2 Eier, 300 g Mehl, 1 TL Backpulver, 2 Pck. Vanillezucker, 200 g Aprikosen­marmelade, 400 g gemahlene Nüsse, 200 g Zartbitter­kuvertüre

Backofen auf 180 Grad (Umluft: 160) vorheizen. Blech einfetten. Für den Teig 125 g Butter, 100 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker und Eier verkneten. Mehl und Backpulver mischen und mit restlichem Teig verkneten. Teig auf dem Blech mit Nudelholz ausrollen. Marmelade auf dem Teig verteilen, glattstreichen. Restliche Butter, Zucker und Vanillezucker in einem Topf schmelzen. Nüsse und 4 EL Wasser hinzugeben. Unter ständigem Rühren kurz köcheln lassen, bis eine feuchte Masse entsteht. Nussmasse auf dem Blech verteilen, glattstreichen. Im Ofen ca. 25 Minuten backen, kurz abkühlen lassen. Den noch warmen Kuchen in Ecken schneiden, auskühlen lassen. Zartbitter­kuvertüre grob hacken, im Wasserbad schmelzen. Nussecken in die Schokolade tunken, auf Backpapier trocknen lassen.

Rezept drucken
SpitzbubenSpitzbuben

Für ca. 50 Stück: 200 g Butter, 300 g Mehl, 1 Prise Salz, 100 g gemahlene Mandeln, 150 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 2 Eier, 200 g Marmelade, Puderzucker oder Hagelzucker

Butter, Mehl, Salz, Mandeln, Zucker und Eier in einer Schüs­sel mit Knethaken zu einem Teig verkneten. 30 Minuten kühl stellen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, mit Ausstecher Kreise ausstechen. Blech mit Backpapier auslegen, eine Hälfte der Kreise auf das Blech legen. In die anderen Kreise mit einem kleineren runden Ausstecher kleine Kreise stechen. Kekse auf das Blech legen und bei 175 Grad (Umluft: 155 Grad) 8-10 Minuten backen. Auskühlen lassen. Auf die Kekse ohne Loch etwas Marmelade geben, verstreichen. Kekse mit Loch darauf legen, leicht andrücken. Vor dem Servieren mit Puder- oder Hagelzucker bestreuen.

Rezept drucken
Spitzbuben-Rezept
Vegane-Lebkuchen-Rezept
Vegane LebkuchenVegane Lebkuchen

Für ca. 30 Stück: 5 Würfel Kokosfett, 500 g Dinkelmehl (Typ 630), 3 TL Lebkuchengewürz, 150 g Zucker, 3 EL Kakaopulver, 100 g Apfelmus, 50 g Mandelmehl, ½ TL Natron, 1 TL Apfelessig, 200 ml Apfelsaft, 30 Oblaten, 100 g vegane Zartbitterkuvertüre, 2 EL gehackte Pistazien, Zimt

4 Würfel Kokosfett erhitzen und schmelzen. Mit Mehl, Lebkuchengewürz, Zucker, Kakao, Apfelmus und Mandelmehl vermischen. Natron, Apfelessig und Apfelsaft hinzufügen. Alles zu einem Teig verkneten. Auf Oblaten verteilen, bei 180 Grad 15-20 Minuten backen. Währenddessen restliches Kokosfett und Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Lebkuchen abkühlen lassen, mit Glasur bestreichen. Gehackte Pistazien darauf verteilen, mit etwas Zimt bestreuen.

Rezept drucken
ZimtplätzchenZimtplätzchen

Für ca. 40 Stück: 400 g Mehl, 225 g Zucker, 1 Prise Salz, 250 g Butter, 1 Eigelb, 1 Eiweiß, 1 TL Zimtpulver

Mehl mit 125 g Zucker und Salz mischen. Butter und Eigelb zugeben, alles zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt 1 Stunde in den Kühl­schrank stellen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Teig portionsweise auf etwas Mehl ca. 5 mm dick ausrollen. Herzen und Sterne ausstechen, mit einem Keksstempel Muster in den Teig drücken. Plätzchen auf zwei mit Backpa­pier belegten Blechen verteilen. Eiweiß leicht ver­schlagen, restlichen Zu­cker mit Zimt mischen. Plätzchen mit Eiweiß bestreichen, mit Zimtzucker bestreuen. Ca. 10 Minu­ten goldbraun backen, auf Gitter abkühlen lassen.

Rezept drucken
Zimtplätzchen-Rezept
Makronen-Rezept
MakronenMakronen

Für ca. 30 Stück: 3 Eiweiß, 250 Gramm Zucker, 250 Gramm gemahlene Haselnüsse, 65 Gramm Quark (20 % Fett), 1 Messerspitze Zimt, 30 Oblaten, 30 ganze Haselnüsse

Ofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eiweiß zu steifem Eischnee schlagen. Zucker, gemahlene Haselnüsse, Quark und Zimt vermengen, löffelweise Eiweiß unterheben. Mit einem Löffel kleine Portionen vom Teig abtrennen, einzeln auf die Oblaten setzen. Je eine ganze Nuss auf die Makronen setzen, leicht andrücken. 10-15 Minuten backen.

Rezept drucken
Schwarz-Weiß-GebäckSchwarz-Weiß-Gebäck

Für ca. 36 Stück: 300 g Mehl, 100 g Puderzucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 125 g weiche Butter, 1 EL Kakao, 1 EL Milch, 1 Eiweiß

Mehl, Puderzucker, Vanillezucker, Salz, Ei und Butter verkneten. Teig halbieren. In eine Hälfte Kakao und Milch einkneten. Beide Teige 1 Stunde in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen. Teige zu zwei Rechtecken ausrollen (ca. 30 x 20 cm), mit Eiweiß bestreichen. Teige aufeinanderlegen und eng aufrollen. 30 Minuten kaltstellen. Ofen auf 175 Grad (Umluft: 155 Grad) vorheizen. Teig in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Kekse 10-12 Minuten backen, abkühlen lassen.

Rezept drucken
Schwarz-Weiß-Gebäck-Rezept
So versüßt ihr das Warten auf den Weihnachtsmann

Morgen, Kinder, wird’s was geben: Vor allem die Jüngs­ten können es meist kaum erwarten, dass der Weih­nachts­mann kommt – und so werden die Wochen bis zum Fest für viele ziemlich lang. Hier findet ihr Be­schäfti­gungs­tipps, die die Zeit bis Heiligabend versüßen.

Bezieht die Kleinen in die Weihnachtsbäckerei ein. So macht die Herstellung von Plätzchen, Stollen, Lebkuchen­männchen und Co. viel mehr Spaß.
Lest jeden Tag eine schöne Geschichte vor – die abendlichen Märchen­stunden bringen Ent­spannung für Kinder und Eltern und verkürzen die Wartezeit.
Egal ob Goldfolien-Ketten für die Tischdeko, selbst bemaltes Ge­schenkpapier, Christbaum­schmuck oder hübsch beklebte Weihnachts­karten – Basteln ver­treibt die Langeweile.
Den Wunschzettel für den Weih­nachtsmann schreibt wohl jedes Kind gern – er sollte aber auch schön aussehen. Bema­lt und verziert den Wunschzettel doch gemeinsam.
Wenn die Jüngsten am Heiligen Abend ein kleines Gedicht aufsa­gen, freut das die Eltern – und es stärkt das Selbst­bewusstsein der Kinder. Übt es gemeinsam.
Egal ob Rolf Zuckowski, Fredrik Vahle oder klassische Weih­nachts­lieder – das gemeinsame Einstu­dieren und Singen macht Laune und stimmt auf die Festtage ein.
So versüßt ihr das Warten auf den Weihnachtsmann