Bestellzettel fürs Festmenü2019-11-15T13:20:41+00:00
Vorfreude auf die Feiertage – Bestellzettel für Ihr Festmenü
Vorfreude auf die Feiertage – Bestellzettel für Ihr Festmenü

Alle Jahre wieder … wird es rund um die Feiertage ziemlich stressig. Damit die Vorbe­reitungen für die besinnlichen Stunden etwas entspannter aus­fallen, bestellen Sie die Zutaten für Ihr Festtagsmenü doch einfach bequem und unkompliziert vor! Ganz egal ob es in diesem Jahr eine leckere Gans, ein schmack­hafter Karpfen, ein cremig schmel­zen­des Raclette oder ein würziges Käse­fondue sein soll – in den Ku­lina­rik­welten werden Sie bestens versorgt.

Und so funktioniert’s:

  • Bestellzettel an der Frische­theke im Markt abholen oder auf dieser Seite herunterla­den und ausdrucken.
  • Bestellzettel ausfüllen und im Markt abgeben. Bitte beachten Sie die Annahmeschlüsse:
    Fondue- und Raclette-Käse-Bestellungen: Weihnachten: 19.12., Silvester: 27.12.
    Fisch- und Fleisch-Bestellungen: Weihnachten: 07.12., Silvester: 21.12.
  • Ihre reservierten Lebensmittel zum vereinbarten Termin im Markt abholen.
  • Zurücklehnen und die Feierta­ge genießen … Wir wünschen Ihnen eine erholsame Zeit!
Tipps für ein stressfreies Festmenü
Überlegen Sie sich schon mehrere Wochen vor den Feiertagen, was Sie kochen möchten, und kaufen Sie alles, was haltbar ist, bereits jetzt ein. Denken Sie außerdem daran, Ente, Gans und Co. recht­zeitig vorzubestellen.
Beachten Sie Unverträglichkeiten und Allergien bei der Menü­pla­nung: Ist beispielsweise jemand gluten- oder laktoseinto­lerant? Sind Vege­tarier oder Veganer in der Runde? Vertragen alle Gäste Schalentiere?
Muss es wirklich ein Sechs-Gänge-Menü sein? Bedenken Sie, dass Ihre Gäste mit Ihnen den Feiertag genießen wollen. Lassen Sie einen Gang weg – oder planen Sie ein Fondue oder Raclette, bei dem gemeinsam am Tisch gebrutzelt wird.
Lassen sich Bestandteile Ihres Me­nüs in den Wochen vor den Feierta­gen vorbereiten und einfrieren? Können Sie das Dessert schon einige Tage vorher zubereiten? Umso bes­ser: So haben Sie am Festtag mehr Zeit für Freunde und Familie.
Arbeiten Sie nach dem Prinzip „Viele Hände, rasch ein Ende“. Sie müssen nicht alles selbst erledi­gen. Bitten Sie Familien­mit­glieder, beim Besorgen und Schmücken des Baumes, bei der Tischdeko oder beim Aufräumen zu helfen.
Legen Sie eine schöne CD mit Weih­nachtsliedern ein, gönnen Sie sich ein leckeres Schlückchen beim Schnibbeln, Backen oder Braten und schalten Sie die Weih­nachtsbeleuch­tung ein. So arbei­tet es sich einfach entspannter.
Sie müssen nicht allein in der Küche stehen! Beziehen Sie Ihre Familien­mitglieder oder Gäste in die Vor- und Zubereitungen ein. Zu mehreren geht alles schneller, und es bleibt Zeit für nette Gespräche.
Tipps für ein stressfreies Festmenü
Bitte beachten Sie unseren Annahmeschluss
close-link
Bitte beachten Sie unseren Annahmeschluss
close-link