Süße Sünden für die tollen Tage2022-02-15T09:56:14+00:00
Süße Sünden für die tollen Tage
Verführung pur: Süße Sünden für die tollen Tage

Auch wenn Corona uns die­ses Jahr schon wieder in die Suppe spuckt und das närri­sche Treiben bei den meisten von uns innerhalb der eigenen vier Wände stattfinden wird – kostümieren 🥳, schlemmen 🍩, schunkeln 👯 und feiern 🎉🎈🎊 im kleinen Kreis ist weiterhin erlaubt. Also streift euch die Pappnase 🤡 über, werft euch in Schale und genießt die fünfte Jahreszeit! Unsere verführe­rischen Rezept-Ideen werden euch die tollen Tage ganz sicher versüßen!

Vegane Krapfen
Vegane Krapfen

Für 8 Stück: ¼ Würfel Hefe, 100 ml lauwarmes Wasser, 330 g Mehl, 50 g Zucker, 50 ml Rapsöl, 500 ml Pflanzenöl zum Frittieren, 150 g Hagebut­ten­marmelade, 100 g Puderzucker, 2 EL Zitronensaft, Zuckerkonfetti vegan

Zubereitung: Hefe im Wasser auflösen. Mehl und Zucker mischen, Rapsöl und aufgelöste Hefe unterrühren. Zu einem geschmeidigen Teig kneten. Mit einem Tuch abgedeckt in einer Schüssel eine halbe Stunde gehen lassen. Teig nochmals kneten, in 8 gleiche Teile teilen. Kugeln formen, auf Backpa­pier leicht andrücken. Noch einmal eine halbe Stunde gehen lassen. Öl zum Frittieren erhitzen, Krapfen portionsweise bei mittlerer Hitze für ca. 4 Minuten pro Seite frittieren. Mit Schaumlöffel herausheben, auf Küchenpa­pier abtropfen und abkühlen lassen. Marmelade mithilfe eines Spritzbeu­tels in die Krapfen füllen. Puderzucker in eine Schüssel sieben, mit Zitro­nensaft glattrühren, Krapfen glasieren. Mit Konfetti bestreut servieren.

Vegane Krapfen
Bunte Donuts
Bunte Donuts
Bunte Donuts

Für 16 Stück: 30 g Hefe, 200 ml Milch, 500 g Weizenmehl, 60 g Butter, 50 g Zucker, 1 Ei, 2 Eigelbe, 5 g Salz, 1 TL Vanillearoma, 500 g Frittierfett, 400 g Glasur (z. B. Schokoglasur oder Zuckerguss), 80 g Zuckerdekor

Zubereitung: Hefe in lauwarmer Milch auflösen, kurz verrühren. Mehl sieben, mit aufgelöster Hefe, Butter, Zucker, Ei und Eigelben, Salz und Vanillearoma in eine Schüssel geben. Zu einem geschmeidigen Teig kneten. Abdecken, eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen, Kreise mit einem Durchmesser von 10 cm ausstechen, kleinere Kreise in der Mitte ausstechen. Frittierfett erhitzen, Donuts portionsweise bei mittlerer Hitze je 4 Minuten pro Seite goldbraun frittieren. Herausheben, auf Küchenpa­pier abtropfen lassen. Glasur nach Packungsangaben schmelzen, Donuts mit einer Hälfte hineintunken, mit Zuckerdekor dekoriert servieren.

Smarties-Muffins
Smarties-Muffins

Für 20 Stück: 130 g Butter, 2 Eier, 150 g Zucker, 200 ml Milch, 1 Prise Salz, 1 Pk Backpulver, 320 g Mehl, 1 große Pk Smarties, 200 g Schokoladenglasur

Zubereitung: Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen, Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Zimmerwarme Butter mit Eiern und Zucker schaumig aufschlagen. Milch und Salz hinzufügen, verrühren. Backpulver mit Mehl vermengen, unterheben. Eine Hälfte der Smarties hinzufügen, vorsichtig umrühren. Teig in Papierförmchen füllen, ca. 20 Minuten backen. Muffins aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen. Glasur im Wasserbad er­wärmen, obere Hälfte der Muffins in die Glasur tauchen, etwas antrocknen lassen, mit Smarties verziert servieren.

Smarties-Muffins
Rheinische Mutzen
Rheinische Mutzen
Rheinische Mutzen

Für 4 Portionen: 3 Eier, 60 g Zucker, 20 g Butter, 10 ml Milch, ein paar Tropfen Rosenwasser, 1 EL Rum, 250 g Mehl, Fett zum Frittieren, Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung: Eier mit Zucker schaumig schlagen. Butter in Milch auflösen. Alles mit Rosenwasser, Rum und Mehl in einer Schüssel vermischen. Masse auf einer Arbeitsplatte zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig dünn ausrollen, in Rauten schneiden. Frittierfett in einem Topf erhitzen. Mutzen in kleinen Mengen in das Fett gleiten lassen, ab und zu wenden, goldbraun ausbacken. Mit einer Schaumkelle herausnehmen, auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Kuchengitter abtropfen lassen. Von beiden Seiten mit Puderzucker bestäuben, warm servieren.

Vegane Amerikaner
Vegane Amerikaner

Für 20 Stück: 250 g Weizenmehl, 1 Pk Vanille-Puddingpulver, 1 Pk Back­pulver, 100 g vegane Margarine, 100 g Zucker, 2 Tütchen Vanillezucker, 50 g Apfelmus, 100 ml Vanille-Sojamilch. Für die Deko: 180 g Puderzucker, 2,5 EL Vanille-Sojamilch, vegane Zuckerstreusel, vegane Kuvertüre, vegane Schokolinsen

Zubereitung: Mehl, Puddingpulver und Backpulver in einer Schüssel ver­mischen. In einer zweiten Schüssel mit einem Handrührgerät zimmerwar­me Margarine, Zucker, Vanillezucker und Apfelmus mixen. Sojamilch unter­rühren. Mehl-Puddingpulver-Backpulver-Gemisch hinzufügen, alles zu einem Teig verarbeiten. Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen. Kleine Teigkugeln formen, auf das Backpapier setzen, etwas Abstand lassen. Ca. 12 Minuten goldgelb backen. Amerikaner auf Kuchengitter abkühlen lassen. Puderzucker in eine Schüssel sieben, Sojamilch hinzufügen, glatt rühren. Amerikaner auf der flachen Seite mit Zuckerguss bestreichen. Ganz nach Geschmack und Fantasie mit bunten Zuckerstreuseln, Kuvertüre oder veganen Schokolinsen verzieren.

Vegane Amerikaner
Köstliche Karamellbonbons
Köstliche Karamellbonbons
Köstliche Karamell-Bonbons

Für 1 Blech: Öl zum Einfetten des Backblechs, 1 Vanilleschote, 200 g Zucker, 6 EL Wasser, 250 ml Sahne, 60 g Honig

Zubereitung: Backblech mit Öl einfetten. Vanilleschote der Länge nach einritzen, Mark herauskratzen. Zucker und Wasser erhitzen, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Unter ständigem Rühren Sahne hinzugeben, Masse aufkochen lassen. Vanilleschoten-Mark und Honig hinzufügen, umrühren. Masse auf das eingefettete Backblech gießen, mindestens zwei Stunden im Kühlschrank aushärten lassen. Karamell mit einem scharfen Messer in kleine Stücke schneiden.